6 Tipps für mehr Volumen in Deinen Haaren

Du hast das Gefühl, Deine Haare sehen nie so voluminös aus wie die der anderen? Selbst nach stundenlangem Stylen? Damit bist Du nicht alleine! Viele kennen das Problem von zu wenig Volumen. Wie Deine Haarpracht dauerhaft voluminöser wirkt, zeigen wir Dir im folgenden Blogbeitrag.

Warum fehlt es an Volumen?

Du fragst Dich, warum Deine Strähnen schnell herunterhängen? Nun ja, das hängt in vielen Fällen mit Deiner Haarstruktur zusammen. Dünnes Haar ist leider besonders anfällig für wenig Volumen. Aber auch eine volle, dicke Mähne kann platt wirken. Beispielsweise, wenn Du zwar dicke Haare hast, doch trotzdem wenige.

Beides sind genetische Faktoren und liegen außerhalb Deiner Macht. Wie Du trotzdem das Beste aus Deinem Schopf herausholst und er somit voluminöser denn je erscheint, erfährst Du in unseren sechs Tipps:

long red Extensions

Tipp 1: Die richtige Pflege macht den Unterschied!

Zahlreiche Pflegeprodukte für feines Haar werben mit mehr Volumen und einer vollen Haarpracht vom Ansatz bis in die Spitzen: Sogenannte Volumenshampoos und -spülungen sorgen tatsächlich dafür, dass Deine Mähne etwas voller aussieht. Die enthaltenen Polymere umschließen die einzelnen Strähnen und verdicken somit künstlich Deine Strähnen.

Doch Achtung: Verwende nicht zu viele Volumenprodukte, ansonsten beschweren sie Deine Haare und sorgen für den gegenteiligen Effekt.

Tipp 2: Sprays sind wahre Stylinghelfer!

Trockenshampoo dient nicht nur als schnelle Katzenwäsche, sondern ist außerdem ein guter Volumengeber. Nimm Dir einfach ein Trockenshampoo Deiner Wahl zur Hand und besprühe Deine Mähne kopfüber. Achtung: Bei Extensions bitte nicht über Kopf, da ansonsten die Verbindungsstellen kaputtgehen können! Wenn Du dann wieder hochkommst, sprühst Du noch etwas auf Dein Deckhaar und Deinen Ansatz. Und schon wirkt Dein Schopf ein wenig voluminöser.

Andere Helfer sind ein simples Volumenpuder,Volumen- oder Meersalzspray. Alle drei sorgen dafür, dass Deine Mähne einen sofortigen Volumen-Kick erhält. Vor allem durch das Salzspray werden Deine Strähnen griffiger und sind leichter zu stylen. Aber Achtung: Meersalzspray kann auch austrocknend wirken.

Haarspray verleiht ebenfalls mehr Griff, aber nur bei richtiger Anwendung: Besprühe Deine Haare auf keinen Fall von oben, sonst wirken sie platt. Es gibt extra Volumen Haarsprays, die brauchst Du aber nicht unbedingt. Besprühe sie von unten oder gib das Haarspray direkt auf die Bürste, das beugt zusätzlich elektrische Haare vor.

Tipp 3: Schaumfestiger

Ein anderes Wundermittel, das dünnen Haaren anhaltendes Volumen verschafft, ist Schaumfestiger. Knete diesen beim Stylen einfach in Deine Mähne ein. Besonders Föhnfrisuren verleihst Du dadurch mehr Volumen, aber auch jeder anderen Frisur.

Tipp 4: Lockenwickler

Du kennst sie bestimmt, vielleicht sogar von Deiner Oma: Lockenwickler. Eine gelockte Mähne wirkt direkt fülliger und voluminöser als glattes Haar. Selbst wenn Du keine Lockenwickler zur Hand hast, verleihst Du Deiner Mähne mit einem geflochtenen Zopf über Nacht natürliche Wellen. Der neueste Trend auf TikTok sind die sogenannten “Heatless Curls”, weshalb Du dort mittlerweile zahlreiche Tutorials findest.

Tipp: Greife für eine langanhaltende Lockenmähne am besten zu beheizbaren Lockenwicklern. Vergiss dann aber auf keinen Fall den Hitzeschutz.

Tipp 5: Waschen

Da dünne Haare schnell nachfetten ist eine regelmäßige Haarwäsche enorm wichtig. Auch Volumen suchst Du bei fettigem Haar vergebens. Doch Achtung: Nicht zu häufig waschen, da sonst der natürliche Schutz Deiner Mähne beschädigt wird und sie schneller nachfettet.

Tipp 6: Styling

Achte beim Styling darauf, über Kopf zu föhnen und Deine Frisur dann Strähne für Strähne mit einer Rundbürste zu stylen. Das erzeugt mehr Volumen und lässt Deine Haarpracht voller wirken. Achtung: Hier wieder bei Extensions drauf verzichten, um sie nicht zu schädigen.

Mit einem ganz einfachen Trick zauberst Du mit Deinem Scheitel mehr Volumen: Setze ihn regelmäßig an einer anderen Stelle. Dabei müssen die Stellen nicht weit auseinanderliegen, ein paar Zentimeter reichen völlig aus. Verschiebst Du den Scheitel regelmäßig, wird vom Ansatz eine natürliche Fülle erzeugt.

Auch der richtige Schnitt schafft bei feinem Haar optisch mehr Volumen. Sie wirken durch mehr Bewegung in den Strähnen beispielsweise in Form eines Pixie Cuts oder allgemein durch Stufen- oder Fransenschnitte voluminöser. Doch nicht nur der richtige Schnitt machts, sondern auch die perfekte Farbe! Durch Strähnchen wirken blonde Strähnen direkt fülliger. Bei brauner Mähne sorgen warme Reflexe für den gleichen Effekt.

Tipp 7: Haarverdichtung

Die effektivste Methode, um Deinem Haar mehr Fülle zu verleihen, sind Haarverdichtungen. Anders als bei einer reinen Haarverlängerung wird Deine Mähne bei dieser Methode mit einzelnen Strähnen verdichtet. So wirkt selbst das feinste Haar gleich viel voller!

Auch hier hast Du die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichen Befestigungsmethoden. Permanente Methoden halten je nach Haarwachstum bis zu sechs oder acht Wochen. Wünschst Du Dir eine voluminöse Haarpracht für besondere Anlässe, eignen sich ClipIn Extensions besonders gut.

Braut blonde Extensions

Häufig gestellte Fragen

Welche Frisur bringt mehr Fülle?

Alle Frisuren mit Locken wirken Wunder, was das optische Volumen angeht – egal, wie sie gestylt wurden. Auch Wellen erfüllen ihren Zweck und generell kürzere Schnitte sowie Stufen.

Wie bekomme ich mehr Volumen am Ansatz?

Ganz einfach: Setze Deinen Scheitel regelmäßig an einer anderen Stelle. So wird er nicht so schnell platt. Andere Wunderwaffen sind unter anderem Trocken- oder Volumenshampoo.

Was kann ich gegen platte Haare tun?

Wasche Deine Mähne regelmäßig und verwende Trockenshampoo sowie Volumenprodukte. Sprühe Stylingprodukte außerdem nie direkt von oben auf den Ansatz, um ihn nicht zu beschweren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.