Dos and Don’ts für gefärbte Haare!

Gerade beim Friseur raus und ab unter die Dusche! Viele wissen es nicht, aber das ist ein absolutes No-Go bei frisch gefärbten Haaren. Doch das ist nicht der einzige Fehler, den Du machen kannst. Wie Du Deine gefärbte Mähne am besten pflegst, sodass sie dauerhaft strahlt und was Du auf gar keinen Fall tun solltest, verraten wir Dir im folgenden Beitrag.

Der Extra-Kick Pflege!

Gefärbte Haare sind ein absolutes Highlight und sehen super aus, aber es gibt auch eine Schattenseite. Durch den chemischen Prozess bei der Färbung wird Deine Haarstruktur stark geschädigt und Deine Kopfhaut gereizt. Dies geschieht dadurch, dass Deinen Strähnen beim Färben, Ammoniak und Wasserstoffperoxide verabreicht werden. Besonders Ammoniak sorgt dafür, dass Deine Haarstruktur aufgebrochen wird. Das klingt zuerst erschreckend, aber keine Angst: Mit der richtigen Pflege bekommst Du das in den Griff und profitierst von einem netten Nebeneffekt: Der Glanz und die Farbe Deiner Haarpracht bleiben länger erhalten, sodass sie nach Wochen noch strahlend mit der Sonne um die Wette strahlen.

Vermeide diese Fehler bei Deiner Haarpflege!

Du liebst Deine neue gefärbte Mähne vom Friseur oder hast gerade Deinen Ansatz gefärbt, damit die neuen Extensions perfekt dazu passen? Dann hat Haarpflege jetzt oberste Priorität für einen Wow-Effekt: Also Finger weg, von folgenden Dingen:

  1. Verzichte nach dem Färben beim Friseur, wie bereits angedeutet, erst einmal auf die Haarwäsche. Die Farbe braucht nämlich mindestens zwei Tage, um vollständig in Deine Strähnen einzuziehen. Das heißt: Wasche, wenn möglich 48 Stunden nicht Deine Haarpracht.
  2. Vor allem im Sommer solltest Du Deinen Kopf vor starker Sonneneinstrahlung schützen, denn UV-Strahlen schädigen das gefärbte Haar und lassen Deine Mähne verblassen. Das gelingt Dir mit einer Kopfbedeckung wie einer Kappe oder einem Sonnenhut ganz leicht. Und wer will nicht mit so einem stylischen Accessoire durch den Sommer spazieren?
  3. Vermeide bei der Haarpflege ruppiges Kämmen, ebenso wie häufiges Waschen. Durch die regelmäßige Wäsche wäscht sich die Farbe ansonsten schneller aus. Auf Salz- und Chlorwasser solltest Du ganz verzichten. Zusätzlich beim Waschen nicht zu heißes Wasser verwenden: lieber eine kühlere als eine zu hohe Temperatur
  4. Verzichte nach der Haarwäsche auf starkes Rubbeln mit dem Handtuch und tausche Deine Handtücher regelmäßig aus. Beachte: Verwende kein altes Handtuch, sondern greife häufiger zu einem neuen! Durch die raue Oberfläche des Handtuchs wird ansonsten Deine Haarstruktur schneller beschädigt. Hier gilt auch besondere Vorsicht bei Extensions, denn durch wildes trocken Rubbeln schädigst Du eventuell die Verbindungsstellen.
  5. Tiefenreinigende Produkte sind nicht empfehlenswert, denn sie sorgen dafür, dass die Farbpigmente gegebenenfalls aus Deinen Strähnen gezogen werden und der Farbglanz schneller schwindet.

 

Dos and Don'ts für gefärbte Haare!

Tipps für den Umgang mit gefärbten Haaren

Jetzt weißt Du, auf was Du nach dem Färben lieber verzichten solltest. Doch was kannst Du jetzt tun, um den Verlust von Farbe zu verhindern? Nun ja, das ist ganz einfach:

  1. Verwende nach jedem Waschgang einen Conditioner mit natürlichen Inhaltsstoffen. Ein guter Conditioner versorgt Deine Mähne mit viel Feuchtigkeit, Nährstoffen, sowie Vitaminen und sorgt somit für intensive Pflege.
  2. Durch eine Extraportion Pflege versorgt Haaröl Deinen Schopf mit ausreichend Feuchtigkeit. Es sollte jedoch nicht allzu häufig verwendet werden, da Deine Strähnen ansonsten schnell platt, herunterhängen oder fettig wirken. Dazu sollte das Haaröl nur als Finish in die trockene Mähne gegeben werden.
  3. Greif bei der Wahl Deines Shampoos zu einer Spezialpflege für colorierte Haare, um somit besonderen Schutz der Farbe und Struktur Deiner Mähne zu gewährleisten. Spare bei Deinen Pflegeprodukten nicht, wenn Du zufriedenstellende Ergebnisse erwartest.

Kaputte Haare vermeiden: Unsere Tricks!

Zum einen kannst Du natürlich direkt beim Färbevorgang eine zu starke Beschädigung verhindern. Das gelingt am besten, wenn Du eine schonendere Farbe verwendest. Da Ammoniak und Peroxid wie eben erwähnt die Haarstruktur schädigen, solltest Du in Färbemitteln darauf verzichten.

Zum anderen meidest Du eine Schädigung Deiner Mähne durch eine gute Pflegespülung, die Deine Strähnen nochmal zusätzlich stärken. In Kombination mit dem Verlocke Collagen Shampoo verwöhnst Du vorher Dein Haar mit den besten Produkten für unglaublichen Glanz.

 

Häufig gestellte Fragen

Wie lange sollte ich meine Haare nach dem Färben nicht waschen?

Nach der Färbung solltest Du mindestens 48 Stunden auf eine Haarwäsche verzichten. Damit die Farbe nicht direkt wieder aus Deiner Mähne gewaschen wird.

Wie bekomme ich gefärbte Haare wieder gesund?

Durch intensive Pflege mithilfe von hochwertigen Pflegeprodukten. Besonders das Benutzen einer Pflegespülung bei jedem Waschgang hilft bei der Reparatur der Haarstruktur.

Welches Shampoo zieht die Farbe aus den Haaren?

Tiefenreinigende Shampoos, aber auch Anti-Schuppen-Shampoos ziehen die Farbe bei gefärbter Mähne aus dem Haar. Hier ist also Vorsicht geboten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.