Trockenshampoo richtig anwenden

Wie Du wahrscheinlich bereits weißt, sollten Extensions so selten wie möglich gewaschen werden. Jede Wäsche strapaziert die Haarteile und auch Dein Eigenhaar zwangsläufig. Daher stellt die Verwendung von Trockenshampoo eine sehr praktische Möglichkeit dar, damit Deine Mähne länger frisch aussieht und Du ein bis zwei Tage gewinnst, bevor Du Dein Haar wieder waschen musst. Die schnelle Abhilfe ist sehr beliebt für das schnelle Styling am Morgen oder eine Auffrischung am Abend.

Dry Shampoo wird außerdem häufig dafür verwendet, um Deinem Haar für das Styling etwas mehr Volumen und Griffigkeit in seiner Struktur zu verleihen. Doch was genau wird unter einem solchen Produkt verstanden? Meistens gibt es das trockene Shampoo in kleinen Metall-Sprühdosen. Als nachhaltigere Alternative eignet sich loses Puder in einem Streugefäß. Beide Varianten funktionieren gleich und haben dieselbe Wirkung, das heißt, sie entziehen dem Haar durch die enthaltene Stärke überschüssiges Fett. So sehen Deine Haare in Sekundenschnelle wieder frischer und kraftvoller aus und der Tag kann in vollen Zügen starten. Der feine Sprühnebel legt sich um Dein Haar und sollte für eine absorbierende Wirkung immer kurz einwirken. Ein spannendes Do-it-yourself ist die Herstellung Deines eigenen Trockenshampoos. Dazu haben wir Dir hier erklärt, was Du brauchst und wie es funktioniert. Du kannst selbstverständlich auch einfach ein Produkt Deiner Wahl in einem Drogeriemarkt oder beim Friseur beziehungsweise im Friseurfachhandel kaufen. Probiere am besten aus, welches Präparat zu Deinem Haar und Deinen Ansprüchen passt.

Wann kannst Du Trockenshampoo anwenden?

Die Einsatzmöglichkeiten von Trockenshampoos sind sehr vielfältig. Hauptsächlich werden sie dann verwendet, wenn für eine richtige Haarwäsche keine Zeit bleibt. Zum Beispiel, falls es morgens mal wieder schnell gehen muss, da Du verschlafen hast oder am Abend die Frisur eine Auffrischung nach dem langen Tag benötigt. Du kannst Dein Haar refreshen oder das Trockenshampoo gezielt zum Styling anwenden. Dafür haben wir einige Tipps für Dich auf Lager, um tolle Frisuren zu kreieren:

  • Wenn Du das Spray kopfüber in Deinen Haaransatz gibst, verleihst Du Deinen Haaren mehr Stand, Volumen und Griffigkeit. Das kann vor allem für Hochsteckfrisuren oder beim Flechten hilfreich sein.
  • Sprühst Du Deine Haarspangen mit Trockenshampoo ein, bleiben diese besser in Deinem Kopfhaar haften.
  • Auch für Ponyträger eignet sich das Produkt bestens. Durch Hautkontakt mit der Stirn, die grundsätzlich eher zu fettiger Haut neigt, sieht der Pony meist am zweiten oder dritten Tag nicht mehr so schön und locker aus. Jeden Tag den Oberkopf zu waschen kann allerdings viel Zeit beanspruchen und ist manchmal einfach nicht möglich.
  • Ein bisschen Trockenshampoo am Ansatz verleiht den Strähnen direkt einen aufgefrischten Look. Damit ist Dry Shampoo der perfekte Begleiter, wenn Du unterwegs bist und keine Möglichkeit hast Deine Haare zu waschen: auf dem Festival, nach dem Sport oder auf Reisen.

Wie wende ich Trockenshampoo richtig an?

Kämme Deine Haare zunächst komplett gründlich durch, um Verknotungen zu lösen. Je nach Volumen Deines Eigenhaars kannst Du es in mehrere Sektionen abteilen, um das Trockenshampoo gleichmäßig zu verteilen. Nun kannst Du das Produkt Sektion für Sektion auftragen. Schüttle die Dose einige Sekunden und halte sie mindestens 15 cm von Deinen Haaren entfernt. Ansonsten kann es sein, dass das Produkt nur punktuell auf Dein Haar trifft. Das Produkt am besten nur entlang des Scheitels auf die Stellen rund um die Ansätze sprühen, die Du auffrischen willst. Das bringt am meisten Volumen und trifft direkt die Haaransätze, die frischer aussehen sollen. Du kannst das Mittel auch gerne in Deine Kopfhaut einmassieren. Die Längen können ausgespart werden, da diese nicht fettig werden und generell eher zu trocken sind. Am besten verteilt sich der feine Sprühnebel bei gleichmäßiger Bewegung. Das Shampoo je nach Anleitung zwei bis drei Minuten einwirken lassen. In dieser Zeit kannst Du beispielsweise mit Deinem Make-up fortfahren. Durch die Verwendung eines Handtuchs entfernst Du am besten das überschüssige Pulver. Wir empfehlen Dir — je nach Farbe des Mittels — ein helles oder dunkles Handtuch zu benutzen, um Flecken auf dem Stoff zu vermeiden. Zusätzlich kannst Du Deinen Haaransatz ein paar Sekunden föhnen, damit das Pulver noch besser aufgenommen werden kann. Wie Du siehst, ist die Anwendung sehr unkompliziert und dauert nur wenige Minuten.

Was sollte ich beachten?

Die Verwendung von Trockenshampoos ist für viele effektiv und zeitsparend. Die Anwendung ist einfach und das Produkt ein wahrer Lebensretter in letzter Sekunde, falls Du mal wieder verschlafen hast. Probiere Dich am besten durch, welches Trockenshampoo für Dich am besten geeignet ist. Das ist abhängig von Deiner Haarstruktur und dem Verwendungszweck. Sehr kräftige und leicht fettende Haare benötigen mehr Pulverkonsistenz, während feines Haar sehr gut mit einem leichten Sprühnebel zurechtkommt. Sicherlich gibt es hierbei auch einige Unterschiede zwischen den Marken. Lass Dich am besten von Deinem Friseur beraten, um das richtige Mittel für Dich zu finden. Hinzu kommt, dass es Dry Shampoo in verschiedenen Nuancen gibt. Dunkelbraun, blond oder transparent sind nur einige Beispiele. Mit Pigmenten in der richtigen Farbe kann Trockenshampoo sogar gleichzeitig als Ansatz-Kaschierung dienen. Lege Dir bestenfalls immer ein Handtuch um die Schultern, so vermeidest Du ärgerliche Flecken durch die Rückstände des Pulvers.

Bedenke dennoch: Trockenshampoo ersetzt auf keinen Fall eine regelmäßige Haarwäsche. Der Soforteffekt ist toll, Deine Haare sollten jedoch nach etwa zwei Anwendungen mit unserem Extensionsshampoo gewaschen werden. Eine komplette Reinigung mit Shampoo sowie eine Haarpflege mit Conditioner und Haarmaske ist äußerst wichtig. Mit der alleinigen Anwendung von Trockenshampoo wird sich Dein Kopfhaar irgendwann sehr belegt anfühlen und Deine Kopfhaut austrocknen. Achte entsprechend auf eine regelmäßige sowie ausführliche Pflege mindestens einmal pro Woche, damit Du lange Freude an Deinen Extensions und auch Deinem Eigenhaar hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.