Was ist der Unterschied zwischen Tapes und Bondings?

Bevor Du Dich für eine Methode zur Haarverlängerung entscheidest, solltest Du Dir einen guten Überblick verschaffen. Denn jede Methode erfordert einen anderen Aufwand. Auch die Kosten variieren je nach Extension-Methode. Des Weiteren solltest Du immer beachten, welches Ergebnis Du mit Deiner Haarverlängerung erzielen möchtest. Du kannst selbstverständlich auch einfach eine Anbringungsmethode testen und für Dich entscheiden, ob Du damit zurechtkommst. Im Folgenden möchten wir uns zunächst auf die beiden Methoden der TapeIT Klebetressen und der Bonding Extensions konzentrieren. Diese beiden Techniken gehören zu den beliebtesten, wenn es um eine dauerhafte Haarverlängerung geht. Bei beiden Methoden werden die Strähnen geklebt und nach und nach eingearbeitet.

Die Vorbereitung

Vor jeder dauerhaften Haarverlängerung oder Haarverdichtung ist es enorm wichtig, Dein Echthaar 1 bis 2mal mit Tiefenreinigungsshampoo zu waschen. Auf diese Weise werden alle Stylingrückstände vom Haar entfernt. Hierdurch wird eine bessere Haftung der Extensions gewährleistet. Nach dem Shampoo sollten aber keine Spülung, Öl oder sonstige Pflegeprodukte mehr verwenden werden. Nachdem das Eigenhaar einer Tiefenreinigung unterzogen wurde, ist es außerdem extrem wichtig das Haar komplett trocken zu föhnen.

Die Anbringung

Sowohl Tape Extensions als auch Bondings werden Strähne für Strähne angebracht. Der Unterschied liegt hierbei in der Größe der Haarsträhnen und der Art des Klebers. Bonding Extensions werden mit dem kurzen Einsatz von Wärme vom Friseur angebracht, wohingegen Tape Extensions mit einem flüssigen Kleber ohne Hitze an den Haaren befestigt werden.

Anbringung von Tape Extensions

tape extensions anbringen

TapeIT Klebetressen haben, wie der Name schon sagt, einen haftenden Streifen an jeder Strähne. Der haftende Streifen funktioniert dabei wie ein Klebeband auf dem eigenen Haar. Auf diesen Streifen wir eine dünne Schicht des flüssigen Tressenklebers aufgetragen. Eine Strähne wird von unten und eine von oben auf das Haar der abgeteilten Eigenhaarsträhne geklebt. Dieses Verfahren wird auch als Sandwich-Methode bezeichnet, da das Eigenhaar wie in einem Sandwich eingeschlossen wird. Mit den 4 cm breiten Tapes kannst Du mit wenigen Strähnen schnell ein flächiges Volumen kreieren.

 

Anbringung von Bonding Extensions

bonding extensions echthaar

Bondings haben an jeder Strähne ein hartes Stückchen Kleber, welches Keratin enthält. Durch das Keratin lassen sich die Extensions sehr einfach ins Eigenhaar einarbeiten. Die Keratinbondings werden dabei an die Eigenhaarsträhne angelegt und mit einer Wärmezange geschmolzen. Die weiche Masse wird dann zügig an das Haar gedrückt, damit sie sich damit verbindet. Dieser Schritt ist essenziell, denn wenn man nicht die richtige Technik umsetzt und der Kleber sich nicht vollkommen mit dem Eigenhaar verbindet, können die Extensions wieder herausrutschen. Es entstehen sogenannte „Tunnel“, durch die die Strähne keinen Halt bekommt. Erfahrene Friseure können Bondings in Windeseile anbringen, was bei einer durchschnittlichen Stückzahl von 100 bis 150 Bondings auch notwendig ist.

 

 

 

Tipps zur Pflege von Extensions

Grundsätzlich gilt für alle dauerhaften Extensions, dass ein Shampoo verwendet werden muss, das kein Alkohol, minderwertige Silikone oder Öl enthält. Diese Stoffe können die Verbindungsstellen angreifen und Deine Haare rutschig machen. Im schlimmsten Falle verlierst Du nach der Haarwäsche mit einem solchen Pflegeprodukt einige Strähnen oder schädigst die Klebestellen. Erkundige Dich bereits vorab bei Deinem Extensions-Hersteller, welche Pflegeprodukte für Deine Haarverlängerung geeignet sind. Beachte auch, dass eine Herstellergarantie häufig nur im Falle einer Verwendung der zugehörigen Pflege-Markenprodukte gewährleistet werden kann. Darüber hinaus empfehlen wir Dir auf Drogerieprodukte zu verzichtet, da in diesen Produkten Silikone häufig durch Silikonersatzstoffe ersetzt werden, die die reinigende Funktion übernehmen. Diese Stoffe lassen sich nur schwer aus dem Haar herausspülen. Sie lagern sich im Haar ab und machen dieses wiederum rutschig für die Extensions.

Achte außerdem darauf, Deine Haare nicht über Kopf zu waschen. Du überdehnst damit die Strähnen, die in einem 0° Winkel flach angebracht wurde. Das strapaziert nicht nur die Verbindungsstellen, sondern auch Deine eigenen Haarwurzeln und Kopfhaut. Nach jeder Haarwäsche sollten mindestens die Ansätze Deiner Haare trocken geföhnt werden, um zusätzliches Gewicht an der Haarwurzel zu vermeiden.

Erneuern & Tragedauer von Bonding Extensions

Bei Bonding Extensions sagt man in der Regel, dass sie je nach Haarwachstum 3 bis 6 Monate getragen werden können. Am besten orientierst Du Dich dabei an einem mittleren Wert und beobachtest einfach, wann Dich die herausgewachsenen Verbindungsstellen stören oder sogar sichtbar werden. Dann ist es Zeit Deine Extensions entfernen zu lassen. Es besteht die Möglichkeit, Bondings mit Rebonds zu erneuern und wiedereinzusetzen. Häufig ist das für die Friseure jedoch zu viel Aufwand und für Dich fallen häufig fast so hohe Kosten wie für neue Bonding Extensions an. Daher werden Extensions aus Keratinbondings häufig nach wenigen Monaten durch neue Bonding Extensions ersetzt.

Um die Bonding Extensions zu entfernen, wird zunächst auf die Verbindungsstellen etwas Extensionslöser aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird eine Bondingzange zur Hand genommen und mit der Zange ein paar Mal auf die Verbindungsstellen der Extensions gedrückt, bis diese brüchiger werden. Danach können die Eigenhaarsträhnen oben festgehalten werden und die Extensions vorsichtig abgezogen werden. Dieser Vorgang wird dann Strähne für Strähne wiederholt.

Hochsetzen & Tragedauer bei Tapes

Tape Extensions sollten häufiger, und zwar nach ca. 4 bis 8 Wochen entfernt werden. Das liegt daran, dass sie schneller stören, wenn sie herausgewachsen sind. Das Entfernen funktioniert wie bei den Bondings mit dem Tapelöser, der auf die Klebestreifen aufgesprüht wird. Öffne hierzu das Sandwich etwas an einer Seite und sprühe dort hinein. Nach und nach wird sich das Tape dann öffnen lassen. So wird jedes Sandwich nacheinander gelöst. Bei Tapes musst Du die Haare auf keinen Fall nach dem Entfernen entsorgen.

Das Erneuern des Klebestreifens ist einfach und unkompliziert. Dieser Vorteil macht Tape Tressen zu einer beliebten Methode, da das Haar lange verwendet werden kann. Die alten Klebestreifen werden einfach abgezogen und die Verbindungsstelle gesäubert. Zum Schluss kommen neue Klebebänder auf die Verbindungsstellen, sodass die Tapes wieder bereit sind, neu eingesetzt zu werden.

Kosten

Im Allgemeinen sind Bonding Extensions in den Anschaffungskosten günstiger als Tape Extensions. Um Deine Bondings jedoch auch ca. 12 Monate benutzen zu können, solltest Du beachten, dass die Erneuerung von Bondings Kosten verursachen. Diese Kosten sparst Du bei einer Tape Haarverlängerung ein, da Du das Bekleben auch selbst vornehmen kannst und keine neuen Haare kaufen musst. Bei Bonding Extensions sollte außerdem alle 3 Monate ein Reinigungsschnitt vom Friseur vorgenommen werden, wodurch ein Verfilzen des herausgewachsenen Eigenhaars verhindert wird. Diese Kosten solltest Du bei Deinen Überlegungen auch einkalkulieren.

In Anbetracht der gezeigten Aspekte kannst Du Dir eine Meinung zu beiden Methoden machen. Welche Methode für Dich und Deine Ansprüche und Wünsche die Beste ist, musst Du allerdings selbst für Dich testen. In beiden Fällen stehen wir Dir sehr gern beratend zur Verfügung und helfen Dir bei der richtigen Auswahl der Haarfarben und Anzahl der Strähnen, damit Du ein optimales Ergebnis mit Deiner Haarverlängerung erzielst und Du eine richtig schöne und lange Wow-Haarmähne erhältst. Neben Tape oder Bonding Extensions findest Du in unserem Online-Shop auch Clip Extensions und viele weitere Produkte rund um die Pflege oder das Styling Deiner Echthaar Extensions. Wir freuen uns von Dir zu hören, Dein Verlocke-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.